Eine Reiserücktrittsversicherung müssen Sie zwar nicht zwingend abschließen, aber es ist sehr sinnvoll es doch zu tun. Diese Versicherung schützt Sie nämlich vor vielen Kosten, wenn Sie die gebuchte Reise gar nicht antreten können. Sicher denkt niemand daran, dass die Reise eventuell gar nicht stattfinden kann, Sie freuen sich auf fremde Länder und auf Erholung pur. Aber es kann jederzeit ein Unfall passieren oder es tritt eine Krankheit auf. Gut wenn Sie dann eine Reiserücktrittsversicherung haben, denn die übernimmt jetzt die Storno-Kosten. Allerdings müssen Sie einen Reiserücktrittsversicherung Vergleich anstrengen, denn die vielen Gesellschaften haben ganz unterschiedliche Konditionen.

Die Kosten

Die paar Euro können Sie bestimmt investieren, denn die Storno-Kosten sind nicht ohne. Wenn Sie die Reise absagen müssen, sind Storno-Gebühren fällig und je näher der geplante Reisetermin liegt, umso höher sind auch die Kosten. Wenn Sie allerdings eine günstige Reiserücktrittsversicherung abgeschlossen haben, werden nahezu alle Kosten übernommen, die Sie ja sonst selbst bezahlen müssten. Das kann teuer werden! Ein unvorhersehbares Ereignis kann immer passieren und diese Versicherung übernimmt die Kosten. Natürlich sind auch die Kinder mitversichert.

Nicht alle Kosten übernimmt die Versicherung

Leider trägt die Reiserücktrittsversicherung nicht alle Kosten, die Regeln sind sogar recht eng gefasst. Natürlich können Sie einen Unfall haben und hierfür werden die Kosten selbstverständlich übernommen. Beim Tod eines nahen Verwandten sind ebenfalls die Kosten gedeckt und eine Impfunverträglichkeit, die der Arzt bestätigen muss, könnte ebenfalls ein Grund sein, die den Reiseantritt unmöglich macht. Natürlich sind auch Sachschäden versichert, sicher haben Sie keine Nerven in Urlaub zu fahren, wenn Ihr Haus brennt. Ein weiterer Grund könnte eine plötzliche Arbeitslosigkeit sein, auch dann tritt die Reiseversicherung in Kraft. Genauso kann es aber umgekehrt sein, dass eine kurzfristige Arbeitsaufnahme notwendig ist, auch in diesem Fall ist die Reiserücktrittsversicherung eine gute Absicherung.

Soll man einen Vertrag abschließen?

JA, denn wenn Sie an der falschen Stelle Geld sparen, werden Sie es bei den Kosten merken. Sehr wichtig ist die Reiseversicherung für Senioren und für Kinder, in diesem Falle sollte auf jeden Fall eine Police vorhanden sein. Diese Personengruppe ist häufig der Auslöser für die Absage einer Reise, denn hier sind plötzliche Erkrankungen Gang und Gäbe. Es ist eine Notwendigkeit diese Versicherung abzuschließen. Mitreisende Personen sind nämlich auch versichert, das gilt selbst für die Schwägerin oder für Ihre Schwester. Wenn eine der Personen krank wird, entstehen Ihnen keine Kosten.

Der Zeitraum ist wichtig

Wann Sie die Reiserücktrittsversicherung abschließen, ist eigentlich egal. Sie gilt immer bis zum Antritt der Reise. Wenn jetzt ein schlimmes Ereignis eintritt und jemand die Reise nicht antreten kann, übernimmt die Versicherung die Kosten. Wahrscheinlich wird Ihnen bereits im Reisebüro eine Reiserücktrittsversicherung ans Herz gelegt, denn dort kennen sich die Mitarbeiter besonders gut aus. Das Personal im Reisebüro ist gut geschult und kann Ihnen die Vorteile der Reiseversicherung genau erklären. Schließen Sie auf jeden Fall eine solche Versicherung ab, Sie schützt Sie vor unvorhersehbaren Kosten.

Die Reiserücktrittsversicherung ist nicht teuer, schützt Sie jedoch vor erheblichen Zahlungen. Je später die Reise abgesagt wird, umso höher sind auch die Storno-Gebühren. Das ist rechtens, der Reiseveranstalter darf diese Gebühren an Sie weitergeben. Sicher ist niemand zu wünschen, dass ein schlimmes Ereignis eine Reise verhindert, aber leider passiert es immer wieder mal.